Trust in Cloud

Eine Initiative von EuroCloud und
österreichischen Peer-Unternehmen

Eine Initiative von EuroCloud in Kooperation mit österreichischen IT-Organisationen

Diese österreichischen IT-Organisationen unterstützen die Initiative, indem sie inhaltlich kooperieren und die Inhalte der Initiative in ihren Netzen verteilen. Sie sind jedoch keine Mitglieder der Initiative.

 

 

Eine Initiative von EuroCloud und österreichischen Peer-Unternehmen

Diese Unternehmen sind Mitglieder der Initiative Trust in Cloud.

Memorandum der Initiative Trust in Cloud

  • Wir sind sicher, dass die Cloud alles verändern wird – in allen Ländern, für jeden Menschen und in sämtlichen Berufen. Menschen und Organisationen werden sich neu – digital – vernetzen, und es werden neue Geschäftsmodelle und Einnahmequellen entstehen. Die Cloud ist ein fundamentaler „Game-Changer“.
  • Wir meinen, dass die Cloud in Kürze ein elementarer Wettbewerbsvorteil wird. Österreich baut seinen Wohlstand auf dem Erfolg tausender kleiner und mittlerer Unternehmen auf. KMU kommen mit Cloud-Technologie an Oberliga-IT-Lösungen heran. Damit schafft die Cloud Innovation zu niedrigen Kosten, erhöht die unternehmerische Agilität und eröffnet neue Zukunftsperspektiven – für uns alle.
  • Wir sehen, dass der lokale und internationale Wettbewerbsdruck Unternehmen dazu zwingt, ihre IT immer rascher, flexibler, günstiger und passend zum aktuellen Bedarf einzusetzen. Das gilt für einen Großkonzern genauso wie für den Installateur von nebenan. Die Cloud macht das möglich. Wie immer gilt: Wer bei der Nutzung neuer Technologien die Nase vorne hat und rechtzeitig das entsprechende Know-how erworben hat, verbessert seine Erfolgschancen enorm.
  • Wir wollen dazu beitragen, dass das, was Konsumenten bereits gewohnt sind, jetzt auch für alle österreichischen Unternehmen selbstverständlich wird. Denn wer versucht, die Arbeit von heute mit den Methoden von gestern zu erledigen, wird morgen nicht mehr im Business sein.
  • Wir sind felsenfest davon überzeugt, dass die Cloud der jeweiligen Nutzung angemessen sicher ist. Paranoia ist der falsche Zugang. Nur wer über Know-how und Kompetenz verfügt, kann die Cloud gut nutzen. Trust in Cloud bedeutet, dass man dieses Vertrauen aufbauen muss. Das muss jetzt beginnen.
  • Wir fordern, dass wir in Österreich nicht mehr weiter zuschauen, wie wir überholt werden. Österreich muss auf einen Spitzenplatz im Cloud-Know-how und in der Cloud-Nutzung gelangen.

Vier Empfehlungen an die österreichische Bundesregierung

  • EMPFEHLUNG 1 „STRATEGIE & VORBILD“
    Wir empfehlen eine bundesweit einheitliche IT-Strategie aller öffentlichen Stellen und staatsnahen Betriebe zum bevorzugten Einsatz von Cloud-Lösungen, wenn dies rechtlich möglich, sinnvoll und günstiger ist. Durch offensive Nutzung von Cloud-Services soll der öffentliche Sektor mit gutem Beispiel vorangehen. 
  • EMPFEHLUNG 2 „AUFKLÄRUNG & UNTERSTÜTZUNG“
    Wir empfehlen, dass alles getan wird, um die Cloud-Kompetenz in Österreich zu steigern. Ausreichende Unterstützung bei der Evaluierung und Umsetzung von Cloud-Lösungen muss sichergestellt sein. Eine Sofortmaßnahme soll dabei das Aufklärungsprogramm „Der Weg in die Cloud“ sein.
  • EMPFEHLUNG 3 „QUALITÄT & ZERTIFIZIERUNG“
    Wir empfehlen zur Sicherung der Qualität die Etablierung eines Kriterienkatalogs für Cloud-Services, der bei öffentlicher Auftragsvergabe eingefordert wird. Zertifizierungsmaßnahmen sollen die Auswahl und Qualitätsprüfung von Cloud-Services erleichtern.
  • EMPFEHLUNG 4 „KOMPETENZ & AUSBILDUNG
    Wir empfehlen die rasche Umsetzung eines zusätzlichen Cloud-Ausbildungsschwerpunkts in Schulen und Weiterbildungseinrichtungen sowie Investitionsanreize zur Ausbildung von Mitarbeitern, z. B. ein Ergänzungsprogramm zum Europäischen Computerführerschein.